Offenes Bein

Dr. med. Wes Nakchbandi

Chefarzt Chirurgie

Sekretariat

Anja Stumpf
Tel. +49 (0)9741 898-1080
E-Mail: anja.stumpf@fvprk.de

Marika Acs
Tel. +49 (0)9741 898-1522
E-Mail: marika.acs@fvprk.de

Medizinisches Versorgungszentrum
Bahnhofstr. 16
97769 Bad Brückenau
Tel. +49 (0)9741 9109-0
Fax +49 (0)9741 9109-20

E-Mail: MVZInfo@fvprk.de

Was sind offene Beine?

Das offene Bein (Ulcus cruris) ist häufig die Spätfolge eines lang andauernden unbehandelten Venenleidens. Therapieresistente offene Beine werden entweder konservativ mit einer intensiven Ulcusbehandlung oder auch operativ mit dem sogenannten Shave-Verfahren behandelt. Darunter versteht man die großzügige Exzision des Ulcusareals mit anschließender plastischer Hautdeckung (Mesh graft Hauttransplantation).

Bei der konservativen Ulcusbehandlung wird eine intensive Wundtherapie und insbesondere auch Kompressionsbehandlung vorgenommen in Kombination mit intensiver Physiotherapie.

Nährvenen des Ulcus oder andere periulceröse Varizen werden zusätzlich verödet, ggf. auch mittels Schaumverödung. Allein durch diese Maßnahmen lässt sich in vielen Fällen ein sehr guter Abheilungserfolg des offenen Beines erzielen.