Innere Medizin

Leitende Oberärztin Swetlana Wolf

Bereich Kardiologie und Intensivmedizin

Ihre Ansprechpartner

Sekretariat

Susanne Karges
Tel. +49 (0)9741 898-4381
E-Mail: susanne.karges@fvprk.de

Die Behandlungsbereiche der Abteilung Innere Medizin garantieren eine stationäre internistische Komplettversorgung, wozu auch die intensivmedizinische Behandlung auf der Intermediate Care gehört. Die Abteilung deckt das gesamte Fachgebiet auf hohem Niveau ab und erfüllt so die Aufgabe eines regionalen Versorgungskrankenhauses.

Dabei stellt die Abteilung einen Leistungsschwerpunkt in einem Netzwerk dar, das sich über die Gebiete der Labor- und Radiologischen Untersuchungen und die Behandlung nach Herzinfarkt und Schlaganfall erstreckt.

Wo hochspezialisierte Verfahren notwendig sind greift das regionale Netzwerk mit Kliniken der Region.

Unser Ziel ist es, unseren Patientinnen und Patienten die bestmögliche medizinische Versorgung zukommen zu lassen.

 

Kardiologie

Die Kardiologie muss sich mit dem zunehmendem Alter unserer Gesellschaft weiter entwickeln. Trotz oder wegen der Erfolgsgeschichte der Kardiologie überleben Patienten durch die Hochleistungsmedizin das Akutereignis eines Herzinfarktes immer häufiger. Wir sehen sowohl in den Ambulanzen, aber auch in den Krankenhäusern immer mehr Patienten mit Herzproblemen. Auf Grund der Tatsache, dass die Patienten immer älter werden, sind dann nicht nur die ‚großen‘ Leistungen wie Herzkatheter oder Schrittmacher-OP gefragt, sondern vor allem die konservative, medikamentöse Therapie und Einstellung sind wichtig – die Feineinstellung.
Für diese Aufgabe sind wir in unserem Krankenhaus und auch in unserem angegliederten Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) bestens gerüstet. Das breite Spektrum an diagnostischen Möglichkeiten ermöglicht uns eine spezifische heimatnahe Kontrolle und Nachsorge bei Patienten, die in den großen Herzzentren der Region primär versorgt worden sind.

Unser Leistungsspektrum:

  • Ruhe-, Belastungs- und Langzeit-EKG
  • Echokardiographie (Ultraschall des Herzens), auch mit Kontrastmittel
  • Stressechokardiographie
  • Transösophageale Echokardiographie (Schluck-Echo)
  • Langzeit-Blutdruckmessung (ABDM)
  • Sonographie der Halsarterien und der peripheren Arterien
  • Kontrolle von Herzschrittmachern und Defibrillatoren
  • Diagnostik und Behandlung von Rhythmusstörungen
  • Diagnostik und Behandlung von Herzinsuffizienz (Herzleistungsschwäche)
  • Diagnostik und konservative Behandlung bei Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefäße (KHK)
  • Abklärung und Behandlung von Hochdruckerkrankungen
  • Abklärung und Behandlung aller Stadien eingeschränkter Nierenfunktion
  • Nachsorge nach Nierentransplantation
  • Diagnostik und Therapie bei Störungen der Blutsalze und des Säure-Basen-Haushaltes
  • Diagnostik und Therapie bei Eiweißausscheidung oder Blut im Urin
  • Diagnostik und Therapie bei Autoimmunerkrankungen der Gefäße (Vaskulitis) oder der Nieren
  • Ultraschall der Nieren (auch mit Kontrastmittel)
  • Ultraschall der Nierengefäße
  • Diagnostik und Therapie von Fettstoffwechselstörungen (Lipidologie)n dieser Entwicklung Rechnung getragen, so dass betroffene Patienten direkt vor Ort behandelt werden können